Bitte lesen!

Mahlzeit meine lieben Leser!

Es dürfte euch ja nicht entgangen sein, dass ich schon eine ganze Zeit nichts an der Wifesharing-Community gemacht habe. Grund dafür ist einfach die Zeit. Ich stehe nach wie vor hinter dem Projekt, aber finde einfach nicht genug Zeit, mich um die App zu kümmern. Genau genommen habe ich mittlerweile sogar weniger Zeit als vorher.

Nun kam mir jedoch ein Gedanke. Für eines meiner grossen Projekte habe ich eine Cloud benötigt, da ich nicht alleine daran arbeite. Auch wollte ich keine der grossen Clouds verwenden, wie Google Drive zum Beispiel. Nennt mich paranoid, aber sein Zeugs da irgendwo bei einem Anbieter liegen zu haben, finde ich einfach nicht besonders vertrauenswürdig.

Also habe ich mit NextCloud experimentiert und bin tatsächlich begeistert davon. Wie ich dann jetzt am Wochenende gesehen habe, kann man diese Cloud auch mit einem Messenger versehen, der sich NextCloud Talk nennt und auf allen geräten einsetzbar ist. Also nicht wie WhatsApp zum Beispiel, welches man ja nur auf einem Gerät verwenden kann.

Da formierte sich in mir ein Gedanke. Ich könnte ja einen Server mieten, dort eine NextCloud drauf werfen und, bis ich dann wirklich wieder Zeit habe, um an der App weiterzuarbeiten, diesen Weg für die WSC gehe. Es wären nicht alle Features übertragbar, aber auf jeden Fall würde alles direkt über meinen Server laufen, ohne dass da irgendwo Facebook, Google und Co etwas damit zu tun haben.

Bevor ich das aber mache hätte ich eine Frage an euch. Was haltet ihr davon? Wäre auch jemand bereit, sich an den Kosten zu beteiligen? Ist nicht viel, weniger als zehn Euro insgesamt. Das würde mich sehr freuen und ich würde das dann auch voll transparent machen.

Wer daran Interesse hat, der kann es hier in ein Kommentar schreiben, oder per Mail an dany@wifesharing-blog.de.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.