Ist es falsch eine Bitch zu sein?

Dieser Beitrag richtet sich an die Frauen, deren Partner gerne teilen. Aber generell denke ich, dass es eigentlich auf alle Frauen anwendbar ist! Dazu sei aber gesagt, es spiegelt meine Meinung wieder und auch die Meinung vieler Männer und auch Frauen, mit denen ich mich unterhalten habe. Gerade im Hinblick auf das Wifesharing stellt sich diese Frage gerne, denn mit der Freiheit kann es durchaus dazu kommen, dass die Partnerin mehrere Sexualpartner hat!

Was ist denn da also nun dran? Ist eine Frau eine Bitch, eine Schlampe, weil sie gerne Sex hat und das nicht nur mit immer dem gleichen Mann? Ist diese Bezeichnung eigentlich immer noch ein Schimpfwort, oder hat sich seine Bedeutung im Laufe der Zeit geändert? Dem will ich nachgehen!

Was bedeutet „Bitch“ eigentlich?

Ziehen wir mal wieder Wikipedia zu Rate. Dort steht folgendes:

Bitch ist eine Tiermetapher, mit der eine Frau als „(räudige/läufige) Hündin“ (ursprüngliche Bedeutung des englischen Worts) entmenschlicht wird. […]

Im Deutschen fehlt die Assoziation der animalischen Erniedrigung, und der beleidigende Ausdruck bezeichnet vor allem eine Frau mit häufig wechselnden Geschlechtspartnern bzw. eine Prostituierte, ist also bedeutungsähnlich etwa mit FlittchenSchlampeNutteHure oder einfach nur beleidigend Miststück

Wikipedia

Okay. Das schauen wir uns jetzt mal genauer an!

Wenn dem so ist, wie es hier bei Wikipedia beschrieben wird, dann ist eine Bitch also etwas wie eine läufige Hündin. Was ist eine läufige Hündin? Da ich bei Wikipedia nur die biologische Erklärung dazu finde und die einfach nicht zum Thema passen will, kann ich hier nichts zitieren. Deshalb bleiben wir mal bei der Land und Wiesen Meinung.

Eine läufige Hündin will gedeckt werden! Dabei sind sie nicht sonderlich wählerisch. Quasi jeder darf drauf!

Gut, damit wäre das ja geklärt. Wenden wir das nun auf eine Frau an heisst es nichts anderes als, sie ist spitz und will vögeln. Weiterhin wäre eine Frau damit auch nicht wählerisch, was den Sexualpartner angeht.

Nun bliebe für mich die Frage, ist das wirklich etwas schlimmes? Es mag viele geben, die das so empfinden und wenn eine Frau es zu einer anderen Frau sagt, mag diese auch wirklich eine Abwertung damit ausdrücken können. Natürlich insofern diese Frau dann wirklich nur ganz wenige, möglichst nur einen Sexualpartner hatte und dem seither auch treu geblieben ist.

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, bei den meisten Männern, die das zu einer Frau sagen, kann es gar keine Abwertung sein, denn die meisten Männer, insofern sie attraktiv genug sind, springen auch auf alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist!

Hier haben wir nun den Punkt, den ich nicht wirklich verstehe. Haben Männer viele, wechselnde Sexualpartner, sind sie Helden, kriegen von ihren Kumpels auf die Schultern geklopft und man bringt ihnen Neid entgegen. Für mich stellt sich deshalb die Frage, wenn Männer dabei Helden sind, warum werden Frauen bei gleichem Verhalten herabgewürdigt? Ist doch irgendwie unsinnig, oder? Habe ich vielleicht etwas verpasst und wir leben noch in der Zeit, wo Männer auf die Jagd gingen und Frauen gekocht haben? Würde mich echt mal interessieren!

Genauso wie einige Männer ja keine Frau haben wollen, die schon mehrere Männer hatten, selbst dabei aber vielleicht schon einen ganzen Stall durchgebürstet haben. Ich will es nicht ganz verstehe, warum viele Kerle es auf Jungfrauen abgesehen haben. Dabei will ich ja nicht klugscheissen, aber eine Jungfrau hatte noch nie Sex und folglich hat sie auch keine Erfahrung! Geht man dann davon aus, dass die von Start weg eine absolute Granate im Bett sind? Ein Irrglaube!

Im Laufe der Jahre habe ich den Eindruck gewonnen, viele Männer wollen deshalb Frauen mit wenig Erfahrung, weil sie bei denen den absoluten Hengst raushängen lassen können! Den Mädels fehlt es an Erfahrung und folglich muss man sich nicht nennenswert anstrengen, um Eindruck zu hinterlassen. Vielleicht sind die Jungs einfach der Meinung, sie haben es nicht wirklich drauf und deshalb müssen sie sich die Unerfahrenen schnappen? Ich weiss es nicht, aber anders kann ich es mir nicht erklären!

Ist Bitch nun negativ, oder vielleicht doch positiv?

Das ist natürlich Ansichtssache. Da bliebe zuerst die Frage zu klären, um was geht es eigentlich?

Worum geht es?

Es geht natürlich um Sex. Diese seltsame Sache, die eigentlich jeder praktiziert, die aber trotzdem totgeschwiegen wird. Wie »Modern Talking«. Niemand hat sie gehört, dennoch wurden die Platten verkauft wie geschnitten Brot. Bei Sex ist das allerdings eine komische Sache! Denn Sex hat nichts mit Geschmack zu tun, es ist kein Trend und vor allem ist es nichts negatives! Meine Güte, Sex ist das Wichtigste auf der Welt! Kein Sex, keine Fortpflanzung. Keine Fortpflanzung, kein Leben. Ist eine sehr einfache Sache und dennoch behandeln viele das Thema so, als wäre es eine ansteckende Krankheit! Irrsinn, oder? Genau genommen ist es das Gleiche wie atmen. Tut man es nicht, ist es mit dem Leben schnell vorbei! Dennoch, Sex ist etwas schmutziges!

Warum? Ganz einfach! Der Mensch ist bescheuert! Anders kann ich es nicht ausdrücken! Fragt man die alten Römer, Ägypter, oder Griechen, die haben munter in der Gegend herum gevögelt! Okay, hier und da auch mit den eigenen Geschwistern, aber da kannte man das mit der Genetik ja auch noch nicht und es blieb in der Familie!

Tatsächlich, wenn man sich mit dem Thema mal etwas genauer auseinandersetzt, findet man heraus, irgendwo vor 2.000 Jahren hat sich auf einmal viel geändert. Etwa zu der Zeit kam auch die Treue auf und irgendwie ist es seither ja auch nicht zwingend besser geworden. Es gab vorher Kriege, die haben wir heute auch noch. Früher wurden Rassen diskriminiert, heute ist es nicht anders usw. Hat es also was gebracht? Nun, aus heutiger Sicht vielleicht den Anwälten, denn es wird ja sehr schnell geheiratet, aber Scheidungen sind einfach super teuer! Die Anwälte freuen sich natürlich!

Nun denn. Sex ist böse und man muss treu sein. Wäre das schon einmal geklärt. Warum dürfen Männer aber nageln und Frauen nicht? Das liegt in der Rollenverteilung der Geschlechter begründet, die tatsächlich vorhanden und gar nicht so dumm ist! Insofern man akzeptiert, was für Männer UND Frauen gilt, dass keine der beiden Rollen schlechter ist als die Andere! Die Geschlechter sind spezialisiert und aus evolutionärer Sicht ist das sogar grossartig!

Rollenverteilung der Geschlechter

Ich verdeutliche es mal an einem Beispiel, was vielleicht einige von euch nachvollziehen können. Es gibt ja Rollenspiele. Nein, nicht die sexuellen! Ich meine am Computer, oder auch als Pen And Paper . Wer solche Spiele schon gespielt hat sollte wissen, stellt man eine Gruppe mit nur einem Typus an Charakteren zusammen, kommt man nicht besonders weit. Warum? Nun, hat man eine Gruppe von fünf Personen und wählt fünf Kämpfer aus, dann ist man in Schlachten natürlich der Hit, aber wehe man muss filigrane Dinge erledigen. Schlösser knacken, irgendwo unbemerkt eindringen, oder vielleicht sogar jemanden heilen. Wie weit kommt man, wenn man irgendwo vor einem Hindernis steht, welches man nur von der anderen Seite aus öffnen kann und die einzige Öffnung ist so klein, dass keiner der Krieger hindurch passt? Game Over!

Bei Männer und Frauen ist es das gleiche Spiel! Männer waren ursprünglich für die Jagd und den Schutz verantwortlich, während die Frauen sich um die Felle gekümmert haben, Beeren sammelten und die Jungen aufzogen. Beide Parteien haben sich spezialisiert und das hat ja auch hervorragend funktioniert. Sieben Milliarden Menschen tummeln sich auf der Erde, also kann die Nummer ja gar nicht so falsch gewesen sein!

Nun werden einige Rollenspieler, immer noch die vom Computer(!), jedoch sagen, man kann sehr wohl auch mit Kriegern gewinnen. Das ist natürlich korrekt, aber auch eine Gruppe, die nur aus Männern besteht, würde nicht zwingend erfrieren, während eine Gruppe nur aus Frauen auch nicht unbedingt verhungern würde. Es geht darum, sich das Leben ein wenig leichter zu machen und da ist es eben von Vorteil, wenn man sich spezialisiert!

Spezialisierung gibt es doch überall um uns herum! Sei es im Beruf, bei Hobbys, oder wo auch immer! Deshalb ist es doch überhaupt nicht schlimm, wenn eine Frau kocht und der Mann arbeiten geht! Beide haben ihren Bereich und werden hoffentlich versuchen, diesen nach bestem Wissen zu erfüllen! Bringen wir mal das Wort ins Spiel, was in dem Zusammenhang ja so gerne benutzt wird. Beide Parteien sind gleichberechtigt!

Die mangelnde Gleichberechtigung!

Genau hier haben wir aber den Haken, weil irgendwie irgendwann die Meinung aufkam, eine Frau sei weniger wert als ein Mann. Ich kann euch nicht sagen, wann das passiert ist und warum überhaupt. Wahrscheinlich geht das schon auf die Neandertaler zurück, deren bevorzugtes Mittel zum flirten die Keule war. Ich weiss es nicht! Aber, es ist eben so! Was hätte Cleopatra dazu gesagt? Chefin von einem ganzen Volk und dazu auch noch hochgebildet! Ein ausgezeichneter Stratege, aber doch auch irgendwie eine kleine Bitch, oder?

Gut, einige werden da vielleicht dagegenhalten, dass gerade grosse Erfindungen/Entdeckungen nur selten von Frauen gemacht wurden. Ich meine, Einstein, Hubble, Heisenberg, von Braun, Tesla, Galileo, DaVinci, Newton … die Liste der Männer in der Wissenschaft ist schon ziemlich lang. Natürlich kann man da dann Cruie anfügen, die ja ein strahlendes Ende fand, oder auch mein Favorit in der Hinsicht, Hedy Lamarr (welche je nach Erzählung auch eine kleine Bitch war!). Vielleicht wurden wirklich sehr viele Entdeckungen von Männern gemacht, aber wundert das jemand? Wie sollten denn Frauen etwas entdecken, wenn sie ja Dumm sind und an den Herd gehören, man ihnen also gar keine Chance gegeben hat? Ich will nicht wissen wo wir heute wären, wenn Frauen durchgehend gleichberechtigt behandelt worden wären!

Also. Da haben wir ja alles zusammen!

Ist Bitch nun schlimm?

Nope! Werfen wir mal den ganzen dümmlichen Ballast über Board und kümmern uns nur um die Fakten. Eine Bitch ist eine Frau, die sich verhält wie eine läufige Hündin. Also! Sie hat den biologischen Auftrag anscheinend verstanden! Viel Sex erhöht die Möglichkeit einer Befruchtung und das wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, die menschliche Rasse vor dem Aussterben zu bewahren! Vor dem Hintergrund ist Bitch also keines Wegs negativ, aber auch nicht positiv. Es wäre eigentlich (Achtung jetzt kommts!) normal!

Nun könnte man anfangen zu diskutieren. Die Menschheit ist nun nicht gerade eine gefährdete Spezies. Wenn man sich viele Bücher und Filme anschaut, dann wird darin sogar immer wieder das Ausdünnen der Menschheit thematisiert! Eigentlich ist es also nicht mehr notwendig, durch grossflächige Vermehrung die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Korrekt! Aber dadurch ändert sich die Biologie des Menschen doch nicht! Die Männer wollen doch auch möglichst oft Sex haben! Warum sollte es bei den Frauen also anders sein?

Ich persönlich bin deshalb der Meinung, wenn eine Frau viel und oft vögelt, auch mit verschiedenen Männern, dann ist das ihr Recht! Sie hat die selben Triebe wie wir Männer und das gleiche Recht, sie genauso auszuleben wie wir! Demzufolge bin ich der Meinung, ist eine Frau eine Bitch, dann ist das eher positiv zu verstehen, denn sie lebt sich so aus, wie sie das für richtig hält!

Bitch und Prostitution

Darauf will ich nur kurz eingehen, da es eben in dem von mir zitierten Wikipedia-Artikel steht.

Ich habe mir um diesen Berufszweig, dazu nehme ich auch mal Pornodarsteller, schon einige Gedanken gemacht. Man sagt ja, es sie das älteste Gewerbe der Welt und wenn man es genau nimmt, dann zurecht!

Eins will ich aber mal ganz klar sagen! Ich schreibe jetzt ausschliesslich über die freiwillige Prostitution, zu der sich die Frauen freiwillig und ohne Zwang entschieden haben! Eben auch die freiwillige Entscheidung, Pornofilme zu drehen.

Hier mögen viele meine Meinung nicht teilen, aber ich für meinen Teil denke eben so. Wäre ich eine attraktive, ungebundene Frau, ich würde fürs Vögeln auch Geld nehmen! Natürlich unter der Voraussetzung, dass ich mir die Kunden selbst aussuche und das Geld schlussendlich auch behalten kann! Wie oft habe ich es denn schon mitbekommen, dass Frauen Vergünstigungen, oder auch Bargeld angeboten bekamen, für stellenweise banale Dinge? 20€ für einmal Möpse zeigen? 50€ für Handarbeit? Nahezu irrwitzige Summen für Oral, oder Verkehr? Hallo? Einmal die Hupen zeigen dauert vielleicht 30 Sekunden. Das ist ein Stundensatz von 2.400€! Oder Handarbeit für 50€. Wenn man sich da nicht zu dämlich anstellt, ist auch das nach 10 Minuten vorbei. Da wären wir dann auch bei 300€ pro Stunde! Jetzt mal Hand hoch, wer geht für 10€ Netto die Stunde arbeiten? Denkt mal darüber nach!

Wenn man es also ganz genau nimmt, dann sind die Frauen, die diesem Gewerbe freiwillig nachgehen, viel schlauer als jene, die sich den ganzen Tag krumm buckeln für zehn, oder vielleicht sogar 20€ die Stunde!

Wie ich auf diesen Unsinn komme? Nun, ich war auch mal jemand, der um die zehn Stunden am Tag Gerüste geschleppt hat und dennoch von der ARGE unterstutzt werden musste. Dabei hatte ich einmal das Vergnügen, einen legalen Puff einzurüsten. Nun, ein Teil im Inneren zumindest. Was mir dabei auffiel waren die vielen dicken Autos, die draussen auf dem Parkplatz standen. Die gehörten nicht den Kunden! Nein, die gehörten den Damen! Nochmal hallo! Ich hatte um die zehn Stunden am Tag schweres Zeug geschleppt und bin dabei dann einen alten 1.1er Fiesta gefahren, während die sechs bis acht Stunden gevögelt haben, wobei laut deren Aussage 70% der Zeit auf einfaches Reden entfällt und dadurch dann dicke BMWs, Audis, oder Mercedes gefahren sind? Also einer von uns hatte es richtig gemacht und ich befürchte, ich war es nicht! Dafür war ich aber moralisch vertretbar. Was ein Schwachsinn!

Gut, über das Thema kann man streiten und da ich Prostitution sowieso nicht auf dem Schirm hatte, belasse ich es nun dabei.

Bitch oder nicht Bitch, dass ist hier die Frage!

Da sage ich eine Sache ganz klar! Das liegt einzig im Ermessen der jeweiligen Frau! Will sie lieber monogam leben und nur mit den Männern intim werden, mit denen sie auch zusammen ist, dann ist das in Ordnung! Wollen sie hingegen poppen bis sie wund sind, vielleicht auch gleich mit einem Rudel Kerle gleichzeitig, dann sollen sie das machen! Sie haben das gleiche Recht dazu, wie wir Kerle auch! Aber sowohl für Mann wie auch für Frau gilt, denkt an den Schutz! Es geht nicht nur um euer Leben!

Ich sage nicht, dass die Frauen alles knallen sollen! Was ich sage ist, dass meiner Meinung nach die Mädels es so handhaben sollen, wie sie es gut finden! Sollten sie dabei als Bitch bezeichnet werden, dann sollten sie es eher als Kompliment ansehen, denn sie leben das aus, was viele Frauen sich, zumeist aufgrund von Erziehung oder gesellschaftlichem Zang, nicht trauen!

Es mag nun Männer geben, die finden es nicht gut. Ich gehöre aber zu denen, die an einer Frau mit Erfahrung mehr Spass haben, als an Jungfrauen! Ausserdem finde ich Frauen toll, die sich ausleben, denn sie setzen sich nicht selbst einem Zwang aus, den sie vielleicht gar nicht in Ordnung finden!

Ich habe einen Traum! Wow, starker Satz! Hat das schon jemand vor mir gesagt? Wenn nicht, dann kommt da gleich ein Trademark dran! Nee, nur ein Scherz!

Dennoch, ich habe wirklich einen Traum. Einen Traum, in dem Frauen genauso leben können wie die Männer und das in einer Welt, wo es vollkommen in Ordnung ist, dass man evolutionär bedingt auch etwas spezialisiert ist! Ich wünsche mir, dass die Menschheit den Vorteil dieser Spezialisierung erkennt und nutzt und die Mädels sich nicht mehr ihres Spasses verwehren mit dem unglaublich verwerflichen Satz: »Was denken dann die Leute von mir?«. Ist doch egal! Wer richtige Freunde hat, die interessiert es nicht, zumindest werden sie einen nicht verurteilen! Wer ein Urteil fällt, dem es nicht zusteht, auf den kann man sowieso pfeifen.

Von daher Mädels, lebt! Lebt so, wie ihr es wollt!

Anmerkung

Man wird nicht umhinkommen zu bemerken, dass ich nur die heterosexuelle Art des Beischlafs angesprochen habe. Warum? Es gibt doch immerhin recht viele Frauen, die auch Sex mit anderen Frauen haben. Wieso bleibt das aussen vor?

Die Antwort ist ganz einfach, denn in dem Punkt sind wir Männer echt bescheuert! Viele Männer stehen anscheinend tierisch darauf, wenn zwei Frauen etwas miteinander machen. Mir gibt das nichts! Es stört mich aber auch nicht! Ich kann zwei küssende Frauen genauso in meiner Gegenwart „ertragen“, wie zwei küssende Männer. Letzteres wird von den meisten Männern, gerade auch von denen, welche gerne zwei Frauen miteinander sehen, ja scharf kritisiert und verurteilt.

Seltsamerweise, wenn eine Frau dauernd andere Mädels im Bett hat, wird sie nicht als Bitch angesehen! Da scheint sie zum Mann zu mutieren, denn auf einmal bekommt auch sie auf die Schultern geklopft. Deshalb habe ich so ein Szenario auch nicht erwähnt, denn Bitch scheint tatsächlich nur dann gebraucht zu werden, wenn eine Frau mit wechselnden Männern Verkehr hat. Bei Frauen ist es cool und in Ordnung.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Also wenn wir in entsprechenden Kreisen unterwegs sind, zeigen wir unsere „Teilbereitschaft“ und unser Machtgefälle gerne. Nur so finden sich die entsprechenden Spielpartner. Aber es ist generell so, dass devote Menschen und die, die gern benutzt sein wollen, eher abgewertet werden.
    Im Spiel dient das der Verstärkung der Neigungen, im Alltag sind wir doch aber alle auf Augenhöhe – oder sollten es sein. 24/7 ist dann an seinen Grenzen, wenn man fürsorglich und menschlich ist. Oder wenn den Partner mal die Grippe ereilt oder es ihm sonst wie mal nicht so gut geht.

    1. Ich kann mit eine 24/7 Dominanz auch nur schwer vorstellen. Aber auch das habe ich schon erlebt! Mir persönlich wäre das zu heftig. Man hat zwar auf der einen Seite seinen Sklaven, den man nach eigenen Wünschen benutzen kann, aber es bringt natürlich auch eine grosse Verantwortung mit sich! Schliesslich muss man nicht nur für seine eigene Wünsche sorgen, sondern auch mit seinem Sklaven so umgehen, dass er nicht irgendwann zu rebellieren beginnt. Nein, mir wäre das definitiv zu stressig.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.