Geht es in Neunburg immer nur um Sex?

Als die Anderen aus den Betten gekrabbelt kamen, waren Mario und Waldemar schon unterwegs. Auch sie versammelten sich im Innenhof, während Claudia sich sofort kuschelnd bei Donald auf den Schoss setzte.

»Claudia, musst du Viper die ganze Nacht in Beschlag nehmen? Ich hätte auch noch Lust auf eine Runde gehabt!«

»Sorry Amy. Kann da auch nichts für!«

»Tja, du hättest auch mich haben können. Aber nein, du zickst ja rum weil ich dir nicht sage, was wir am Lipizzaner gemacht haben!«

»Was du immer Probleme hast Kollege! Elena hat sich nicht verweigert.«

»Ja Hallo? Was interessiert mich denn ein Auto, wenn ich Sex haben kann?«

»Ach Elena, Derricks Fähigkeiten hatten damit bestimmt nichts zu tun, gell?«

»Öhm nö Rebekka. Ich musste gar nichts sagen! Sie kam zu mir und hat gefragt, ob ich sie vögele!«

Alle Blicke gingen auf Elena.

»Ja was denn? Die Gelegenheit war da, ich war spitz, was soll ich da Geschiss machen?«

»Tja, Elena ist eben cool! Wenn du auch so wärst Amy, würdest du her kommen und mir einen lutschen!«

Amy zeigte Viper einen Vogel. Nicht, dass sie so etwas nicht tun würde, aber sie hatte irgendwo auch ihren Stolz. Das irritierte dann Katja.

»Wie jetzt? So ein Angebot und gerade du gehst nicht drauf ein?«

»Nö.«

Viper lachte.

»Katja, auch die Mädels haben irgendwo ihre Grenzen. Einfach mal so blasen, während alles drum herum sitzt, dass trauen auch die sich nicht.«

Irgendwie verstand Katja gar nichts. Wenn Perry sie gefragt hätte, bei den Leuten hier hätte sie keine Scheu gehabt. Irgendwie drehte sich in Neunburg ja alles irgendwie um Sex. Beim letzten Besuch hatten Manfred und Viper ja auch sie und Elena auf dem Tisch genagelt. Einfach so.

»Ihr habt grenzen? Also tut mir ja leid, aber glauben kann ich das nicht wirklich.«

»Scheint aber so zu sein, oder warum sitzt Amy immer noch da und zeigt mir schon wieder einen Vogel?«

»Ich könnte es ihr ja sagen, zu mir würde sie kommen!«

»Wag dich Derrick! Wenn sie sich bei mir verweigert, dann hat sie auch keinen Spass mit dir!«

Ausgerechnet von Sarah kam dann etwas, womit niemand gerechnet hatte.

»Was ist denn mit euch? Wenn Viper das einer von euch anbieten würde, Vogel zeigen, oder machen?«

Claudia zeigte den Vogel. Nicht, weil sie es nicht tun würde, sondern weil sie in dem Moment viel zu glücklich war, auf ihrem Donald zu sitzen und ihn zu umarmen.

»Blöde Frage, ich würde das machen!«

Derrick lachte.

»Du bist ja auch super cool Elena!«

Das wollte Katja so nicht stehenlassen.

»Ähm Moment mal! Ich hätte damit auch keine Probleme!«

Sofort spannte sich alles in Perrys Hose.

»Sehr lustig. Ihr könnt viel erzählen Mädels!«

Rebekka und Janine schauten sich an. Sie wussten ganz genau, was da gerade passierte. Ihre Leute reizten die Mädels absichtlich, ansonsten hätten sie auch Janine und Rebekka in das Spiel eingebunden und die hätten auch nicht so gezickt wie Amy.

»Können wir! Eins sag ich dir Viper, bislang haben wir noch nie etwas gesagt, was wir nicht auch eingehalten hätten!«

Viper schaute diabolisch.

»Ach ja? Ich sitze hier, ihr da drüben! Dann hopp auf, zeigt was ihr könnt!«

Katja und Elena schauten sich an. Sie wären aufgestanden, waren sich aber nicht sicher, wer nun gemeint war.

»Na schau mal an, wohl doch den Mund etwas zu voll genommen?«

Perry blieb ruhig. Er wünschte sich natürlich, dass Katja es tun würde. Seine Hose wurde langsam schon zu eng. Donald fand es hingegen toll, dass seine Freundin nicht von ihm weg wollte.

»Nö. Aber du hast ja nicht gesagt, wer kommen soll, oder?«

»Doch, habe ich! Ihr. Also beide! Los jetzt!«

»Dann aber nacheinander!«

»Nein Elena. Ihr Zwei, jetzt, gleichzeitig!«

»Ähm, nein?«

Viper schaute zu Janine und Rebekka.

»Doch nicht cool genug!«

Das wollte Katja nicht auf sich sitzen lassen. Sie stand auf, was Perry schon dicht an einen Orgasmus führte. Nachdem Katja aufgestanden war, wollte das Elena nicht auf sich sitzen lassen und nun stand sie ebenfalls auf. Beide kamen zu Viper, schauten sich einen Moment an und gingen dann vor ihm auf die Knie. Sie fingen an zu rangeln, wer da nun die Hose öffnen und das Teil herausnehmen konnte. Schliesslich sprang es schon voll aufgerichtet heraus. Elena griff sofort danach und gab Katja nicht die Chance, mit der Hand heranzukommen. Die sah das und fand es natürlich nicht komisch. Aber, sie wollte auf keinen Fall weniger cool wirken als Elena. Da gab es nur eine Möglichkeit. Schnell war die Spitze von Vipers Schwanz in ihrem Mund verschwunden. So weit, dass ihre Lippen an Elenas Hand stiessen. Perry zuckte sofort heftig zusammen.

Aber auch Amy blieb dabei nicht kalt. Sie stand ohnehin unter Spannung und das jetzt auch noch zu sehen war heftig. Eigentlich verwünschte sie sich, dass sie Viper den Vogel gezeigt hatte, aber es gab ja noch genug Material für sie. Nachdem Katja kurz geblasen hatte, stand nun auch sie auf, um vor ihrem Schatz auf die Knie zu gehen.

Eine Situation, die es normalerweise wohl nur in Pornofilmen gab. Elena und Katja kümmerten sich um Viper, Amy bereits um Phillip. Derrick, Donald und Perry blieben derweil unberücksichtigt, obwohl ja auch noch Claudia, Janine, Rebekka und Sarah anwesend waren. Ausgerechnet Sarah war die Nächste, die es nicht auf ihrem Stuhl hielt. Auch sie stand auf und ging zu Derrick. Der Schaute zu Janine und die fühlte sich aufgefordert. Einen Moment später hatte auch er zwei Mädels vor sich knien, die sich aber nicht um ihn stritten, sondern sich bei ihrem oralen Spiel abwechselten.

Da hielt es auch Claudia nicht mehr aus. Sie glitt an Donald hinab, zog dabei die Hose nach unten und schon hatte auch sie etwas zum spielen. Perry bemerkte das alles nicht. Der sah nur Katja, wie sie sich mit Elena um Vipers Schwanz stritt. Auch das Rebekka plötzlich vor ihm stand und auf die Knie ging, registrierte er erst, als sie schon zwischen seinen Beinen war.

»Was wird das?«

»Was? Ach, ich bin gar nicht da. Guck du weiter zu Katja.«

Das tat Perry auch ohne Rebekkas Aufforderung. Zwar spürte er, dass sich da an seine Hose zu schaffen gemacht wurde, aber das nur ganz am Rande. Was seine Freundin da tat war deutlich interessanter für ihn!

So ging es also zu. Viper wurde gleichzeitig von Elena und Claudia verwöhnt, Phillip von Amy, Derrick von Janine und Sarah, Donald von Claudia und Perry von Rebekka. Es wurde viel geschmatzt und gelegentlich stritten sich Elena und Katja.

»Was denkst du Phillip, heute Abend Sieg über den Lion?«

Amy wollte den Kopf heben, doch Phillip drückte ihn sofort wieder auf seinen Schwanz. Das war ein Gespräch unter Männern.

»Vielleicht Viper. Derrick und ich fahren gleich zur Autopflege, ein bisschen schrauben. Möglich ist es, aber darauf wetten würde ich noch nicht.«

»Und ihr? Vergeigt ihr es heute wieder?«

»Hab ich nicht vor. Hab die Lektion gelernt. Nie einen Gegner unterschätzen. Boah Baby, mach weiter so!«

Perry bekam davon kaum etwas mit. Er sah nur Katja und spürte Rebekkas Mund an seinem Schwanz.

»Was ist mit dir Viper? Gewinnst du heute gegen den Lori?«

Nun wollte Janine antworten, doch dieses Mal drückte Sarah ihren Kopf auf Derricks Schwanz und leckte dabei selbst an seinen Eiern.

»Unwahrscheinlich. Wenn ich gestern nicht wegen diesem dämlichen Kondensator gewinnen konnte, dann heute wohl auch nicht. Aber, leicht machen werde ich es ihr trotzdem nicht.«

»Kümmert sich eigentlich auch jemand um meinen Freund?«

Wollte Katja wissen, wodurch Elena die Gelegenheit bekam, Vipers Schwanz in den Mund zu nehmen.

»Klar, ich. Mach du nur weiter, hab alles im Griff!«

»Alles gut Schatz?«

»Ja, mach bitte weiter, dass ist so geil!«

»Genau Perry. Deine Freundin ist eine richtige Bitch! Die bläst echt fantastisch!«

Perry explodierte fast, während Elena eingeschnappt war.

Print Friendly, PDF & Email

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.