Als ich zum ersten Mal geteilt wurde

Laßt mich dann auch mal von meinem ersten Abenteuer als geteilte Frau berichten. Aber zum Beginn erstmal ein Kompliment an die Seite. Ich liebe den Wifesharingblog! Er hat das geschafft, was ich 15 Jahre vergeblich versucht habe. Er hat meinen Freund dazu ermutigt mich zu teilen! Großartig! Weiter so, ich mache auch viel Werbung für den Blog und einige meiner Freunde sind treue Leser der Serie!

Also dann fangen wir mal an. Zu meiner Person, ich heiße Katja, bin aber mit der aus der Serie weder verwandt, noch verschwägert. Teilweise kann ich mich zwar mit ihr identifizieren, doch ist sie noch viel offener als ich in Sachen Sex. So heftig wäre ich dann nicht, daß ich mich nahezu jeden Tag von irgendwelchen Leuten auf irgendwelchen Partys ficken lassen würde.

Ich bin aber wirklich aufgeschlossen im Bett! Mein Freund war gleichzeitig auch mein erster Freund und auch wenn ich damals schon Sex mit anderen Männern gehabt hatte kann man sagen, alle Erfahrungen habe ich mit ihm gemacht. Ich bin im Bett wie am Tisch. Erst wird probiert und dann gesagt, ob es gut ist! Anregungen holen wir uns dabei immer von Pornos. Wobei es eigentlich schon echt lange her ist, daß wir uns mal einen angeschaut haben. Ich meine, nach 20 Jahren hat man eben schon so ziemlich alles probiert. Wir haben schon in der freien Natur gefickt, in Frankfurt oben auf einem Hochhaus, im Auto, Fahrstuhl, Bus, Bahn, Flugzeug, überall. Wir haben auch alles an Stellungen durch. Ja, auch das Kamasutra und Tantra haben wir uns auch schon vorgenommen. Urin und Scheiße waren genauso mal vorhanden wie BDSM und ein Strapon. Ich hab meinem Schatz auch schon den Damm gelutscht, aber ich will sagen, daß ist alles ziemlich scheiße! Wir können dem nichts abgewinnen! Squitten haben wir natürlich auch ausgiebig getestet. So etwas hirnverbranntes habe ich aber noch nicht erlebt.

Was uns anscheinend von anderen Paaren abgrenzt, wir haben nahezu jeden Tag Sex. Ja, auch nach 20 Jahren! Vielleicht, weil wir so offen sind. Will ich und er mal nicht, ja kommt tatsächlich vor, läßt er sich trotzdem überreden wie umgekehrt auch. Ich finde, es gehört einfach dazu und ich brech mir keinen ab, meinem Schatz zur Hand zu gehen, wenn ich eigentlich gar keine Lust hab. Ich liebe ihn, sollte also doch machbar sein!

Einzig in einer Sache waren wir lange Jahre nicht auf einer Wellenlänge. Damals hatten wir einen Porno ausgeliegen, noch auf VHS und haben uns den Abends angeschaut. Der war grottenschlecht. Ich meine, die meisten Pornos haben nun nicht gerade hohen Anspruch an eine Story, eine Handlung oder irgendetwas, was nicht mit ficken zutun hat, doch der war so richtig übel! Warum liegt hier Stoh rum? Sogar das wäre im Vergleich noch intellektuell anspruchsvoller gewesen.

Der Porno hatte aber etwas. Ein junges Paar hatte Schwierigkeiten mit der Miete. Eben weil der Mann Speilschulden hatte und die Mafia hinter ihm her war. Ganz klar, kommt täglich vor. Ganz alltäglich ist dann ja auch, daß der Mann seine Freundin bittet, den Vermieter zu ficken, um wenigstens von der Mietschuld befreit zu werden. Natürlich ziert sie sich, will ihn deshalb verlassen. Dann willigt sich aber doch ein und hat natürlich unglaublich Spaß mit dem Vermieter, der natürlich total ungepflegt, fett und häßlich ist.

Alles total an den Haaren herbeigezogen und so grottenschlecht umgesetzt, daß wir den Film gar nicht bis zum Ende angeschaut haben. Ja, es gibt tatsächlich Pornos, die man sich nicht bis zum Ende anschauen will.

Aber bei mir war der Funke entzündet. Der Mann wollte, daß seine Frau mit einem anderen Mann fickt. Selbst hatte ich eigentlich bis heute nicht den Wunsch, meinem Freund nebennaus zu gehen, aber dieser Gedanke hat mich sofort gefesselt. Mein Freund will, daß ich ihm fremdgehe. So geil!

Nicht geil fand das natürlich mein Freund. Treue ist wichtig, wie er ja immer sagt. Ich wollte ihm aber doch auch gar nicht fremdgehen, er sollte mich doch teilen! Keine Chance! Ich hatte ihm auch angeboten, daß er mal mit einer anderen Frau schlafen darf. Tja, er ist eben ein Mann und das haben wir dann auch schon ein paar Mal gemacht. Meistens mit einer Freundin von uns. Ich bleibe dann immer auf der Strecke, weil einer Frau kann ich einfach nichts abgewinnen. Versucht habe ich echt alles, aber es reizt mich nicht! Auch so eine Gleichheit mit meiner Namensfetterin aus der Serie. Nur mit dem Unterschied, ich habe schon oft Dreier gemacht und war dabei dann auch immer für meinen Freund mit unserer Gespielin beschäftigt. Aber eben ohne wirklichen Spaß dabei. Nur für meinen Schatz.

Wie gesagt, 15 Jahre habe ich darum gekämpft, ihn endlich soweit zu kriegen. Erfolglos. Nur ein einziges Mal wollte er wirklich, daß ich mit einem anderen Mann ficke, doch aus ganz anderen Gründen. Ich bin in einigen Portalen unterwegs und schaue mir dort gerne Bilder und Videos an. Eigentlich, um auf neue Ideen zu kommen, was man allerdings vergessen kann. Man sieht immer das Selbe und das ist aus meiner Sicht Kindergarten. Alles gepostet von Männern, die das gerne mal erleben würden, aber schon seit Jahrzehnten keine Frau mehr erobern konnten.

Zwischen mir und meinem Schatz gab es aber noch nie Geheimnisse. Er weiß wo ich mich rumtreibe und kann überall reinschauen. Das macht er auch immer wieder und dann kam er auf den bescheuerten Gedanken, ich würde auf schwarze Schwänze stehen. Big Black Cock, oder BBC, wie es im Internet ja gerne bezeichnet wird. Gut, ist schon richtig. Ich habe Spaß an langen Schwänzen. Aber mir ist es egal, ob die weiß, schwarz, oder pink mit schwarzen Punkten sind. Mein Freund war aber auf einmal der Meinung, ich würde total drauf stehen und würde ihm die ganze Zeit was vorspielen. Fragt mich nicht, wie er auf die Idee kam, aber er war nicht mehr davon abzubringen. Das uferte dann voll aus! Es ging soweit, daß mein Freund im Internet nach so einem Kerl gesucht hatte und dann sogar sagte, ich solle mich von dem ficken lassen. Er wollte damit beweisen, daß ich wirklich so eine Schlampe sei, die an weißen Schwänzen nichts findet.

Es kam schließlich dazu und ich ging zu dem Date mit dem Gedanken, nach dem Fick würde ich zu meinem Freund gehen, ihm sagen wie bescheuert er doch sei und schließlich meine Sachen packen. Das war alles viel zu verletztend für mich! Ich bin also hin, hab mich von dem Typ ficken lassen und was soll ich sagen? Es war geil! So groß und mächtig! Aber auch, der hatte echt nichts drauf! Im Vergleich zu meinem Schatz ein blutiger Anfänger! Fast 3 Stunden hatte er versucht mich zum Orgasmus zu bringen und ich hab ihm zum guten Schluß dann einen vorgespielt, weil ich echt keinen Bock mehr hatte.

Zurück bei meinem Freund wollte ich eben meinem Plan auch Taten folgen lassen, doch saß der heulend im Wohnzimmer. Ich würde ihn jetzt verlassen meinte er. Naja, hab dann mit geheult und zur Trennung kam es dann eben doch nicht. Wenigstens ist er seither von dem Trip weg, schwarze Schwänze seien besser.

Aber jetzt zu meinem ersten Erlebnis. Ich hab den Blog gefunden und gelesen. Ich fand es super toll, daß der nicht so aufgebaut ist, wie die anderen Seiten zu dem Thema. Es ist alles etwas lockerer und nicht pornografisch. Auch kriegt man kein Set von Verhaltensregeln aufs Bein tattoowiert. Man merkt, daß der Autor sich sehr viele Gedanken darum macht. Ich hab den Blog dann meinem Freund gezeigt und der hat gelesen. Ich glaube 2 Tage später kam er und fing an zu reden. Ob ich mir das alles so vorstellen würde. Das es mir darum geht geteilt zu werden und nicht einfach einen anderen zu ficken. Ich hab gemerkt, er machte sich da echte Gedanken drüber.

Du willst die ganze Geschichte lesen, dann folge diesem Link! Keine versteckten Kosten, KEINE Registrierung oder ähnliches! Nur 5 Sekunden Werbung schauen.

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Hi

    Und auch diese Geschichte/Erzählung ist der WAHNSINN!!

    Du schreibst so mega gut das es dem Leser leicht fällt dabei zu sein! Man kann sich alle sofort bildlich vorstellen! Einfach nur Mega!!

    Ich freue mich jetzt deine anderen Geschichten zu lesen!

    Und ich hoffe auch das sie auch wahr sind! Weil dann ist es mit nichts mehr zu übertreffen!

    Außer selbst seine Frau zu teilen! Was in unserem Fall ja auch schon passiert ist! Und irgendwann erzähl ich euch diese Geschichte mal… aber ich bin im Schreiben sicherlich nicht so gut wie Miss Little!

    Aber eins garantierte ich jetzt schon mal… alles ist wahr was ich euch hier erzähle! ALLES! Weil sonst macht es wenig Sinn! Ausgedachte Geschichten gibt es im Internet genug… LANGWEILIG! 🤪

    Katja… bitte mach weiter so… es ist traumhaft wie du uns Teil haben lässt! 😘

    LG Sandro

    1. Danke Sandro. Wenn ich die Zeit habe werde ich bestimmt noch was schreiben. Teilen ist so vielseitig und macht mir wirklich Freude. Nur klappt es leider nicht immer mit der Zeit.

      Und ja, was ich schreibe ist auch so passiert!

  2. Liebe Miss Little,
    In der momentanen Situation in der ich mich befinde, mit dem Wunsch von WifeSharing, was meine Freundin betrifft, hat mir Deine Geschichte Mega gut gefallen. Ich stimme Sandro ebenfalls zu, die Art wie du sie erzählt hast ist grandios und man kann sich wirklich jede Szene und jedes Gespräch bildlich vorstellen. Irgendwie kann ich mir sogar ein bisschen vorstellen wie du aussiehst…hmmm etwas komisch aber sehr aufregend „grins“.
    Ich hoffe ich komme auch Mal in den Genuss meine Freundin teilen zu dürfen. Ich habe grosse Angst vor ihrer Reaktion. Am liebsten würde ich es ihr sagen, anschließend sofort einen passenden für Sie aussuchen und zu uns einleiden, ich möchte dabei zusehen und mich danach daran beteiligen. Hoffe auch Mal so eine tolle Geschichte erzählen zu können. Bis dahin, alles Liebe dir und deinem Mann.

    Liebe Grüße :))

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.